Overblog
Edit post Folge diesem Blog Administration + Create my blog
16. Juli 2012 1 16 /07 /Juli /2012 10:13

Letzte Woche lief auf ARD ein interessanter Film "Berlin 36". Er erzählt die außergewöhnliche Freundschaft der Sportlerinnen Gretel Bergmann (Karoline Herfurth) und Marie Ketteler (Sebastian Urzendowsky). Gretel ist Jüdin und Marie ist eigentlich ein junger Mann. Beide trainieren gemeinsam für die Olympischen Spiele 1936 in Berlin.

 

Eigentlich wollten die Nazis keine Jüdin im Team haben. Da aber die Amerikaner so darauf drängten und mit einem Boykott ihrer Mannschft drohten, stellten sie Gretel Bergmann für den Hochsprung auf, hoffen dabei aber immer, dass Gretel von sich aus aufgibt oder dass ihre Leistung einfach zu schlecht sei. Im Trainingscamp kommt sie mit Marie in ein Zimmer.

 

Marie ist eigentlich ein junger Mann, der gezwungenermaßen seine wahre Identität verschleiern muss. Im Film wird erklärt, dass er der Tochter-Ersatz für seine Mutter ist, die kurz vor ihm eine Tochter verloren hatte. Daher würde sie ihn zwingen, Mädchenkleider zu tragen und sich wie ein Mädchen zu verhalten.


Gretel wird von den anderen Mädchen in ihrem Team gemobbt und ausgeschlossen. Nur mit Marie, mit der sie sich auch ein Zimmer teilt, entwickelt sie eine Freundschaft. Beide sind starke Gegnerinnen im Kampf um die Medaille. Als sich jedoch die amerikanische Mannschaft auf dem Weg nach Berlin befindet, wird die Jüdin Gretel Bergmann von den Spielen ausgeschlossen. Offiziell wird verkündet, sie sei verletzt. Stattdessen wird nun Marie für sie antreten. Ob ihre Freundschaft wohl dem standhalten wird?

 

Mich hat dieser Film sehr berührt. Der Zusammenhalt dieser beiden Außenseiterinnen ist bemerkens- und nachahmenswert. Beide stehen füreinander ein und kämpfen für den Anderen. Die Ironie des Schicksals ist besonders interessant bei den Olympischen Spielen 1936: Siegerin im Hochsprung wird letzten Endes eine polnische Jüdin - also genaus das, was die Nazis eigentlich vermeiden wollten.

 

Ob es damals tatsächlich eine Intrige der Nazis gab? Das ist durchaus fraglich. Gretel Bergmann konnte damals tatsächlich nicht antreten und wurde ausgeschlossen. Marie Ketteler hieß damals eigentlich Dora Ratjen und belegte tatsächlich den vierten Platz im Hochsprung. Auch Dora Ratjen war in Wirklichkeit ein Mann. Seine Identität wurde allerdings erst einige Jahre später entdeckt. Ob die Nazis damals schon davon wussten ist durchaus fragwürdig - dazu gibt es keine Dokumente, die dies belegen würden. Gretel Bergman teilte sich tatsächlich mit Dora ein Zimmer, kam allerdings erst sehr viele Jahre danach hinter die wahre Identität. In Wirklichkeit war es auch mehr ein Fehler der Hebamme als  der Mutter, dass die sexuelle Identität von Dora damals nicht erkannt wurde.


Demnach sind große Teile des Films Fiktion. Dennoch beeindruckt er mich sehr - nicht nur die außergewöhnliche Freundschaft, sondern auch der Kampfeswille in Gretel Bergman. Sie will die Tatsache, dass sie für die Olympischen Spiele aufgestellt wurde, dafür nutzen, um zu siegen und damit die Nazis in Verlegenheit bringen. Für diesen Sieg kämpft sie den ganzen Film hindurch und sie hält durch und kämpft gegen die Isolation und die blöden Sprüche ihrer deutschen Konkurrentinnen, gegen ihren Trainer, gegen die Buhrufe von Zuschauern usw. Sie gibt nicht auf. Das bewundere ich. Es lohnt sich daher, diesen Film gesehen zu haben! Falls er euch interessiert - man kann ihn noch bis Mittwoch in der ARD-Mediathek anschauen!

 

 


 

 

Diesen Post teilen
Repost0

Kommentare

Kiat Gorina 07/18/2012 18:49


Ganz unten auf jeder Blogseite sind Möglichkeiten zum Bestellen genannt:


in jeder Buchhandlung bestellbar: Titel "Die Schamanin, die keine sein wollte", Autorin: Kiat Gorina, ISBN 978-3-939698-99-9. Mehrere Großhändler haben mein Buch gelistet, so dass
normalerweise über Nacht ausgeliefert wird

bei Amazon

bei libri.de

bei buchkatalog.de

bei weltbild.de

bei hugendubel und natürlich direkt beim 

Verlag www.asaro-verlag.de



Es führen nicht nur viele Wege nach Rom, sondern auch zu meinem Buch.


Ein spannendes Lesevergnügen wünsche ich dir!

kirsis-blog 07/18/2012 20:27



Sehr schön! :) Vermutlich wäre die Direktbestellung beim Verlag aber die beste für Dich und den Verlag, oder?



Kiat Gorina 07/17/2012 17:24


Dein Buch für dich wurde heute aufgeliefert, es müsste morgen oder übermorgen bei dir eintreffen. Viel Spaß beim Lesen!

kirsis-blog 07/18/2012 16:02



Das Buch ist heute eingetroffen! Vielen Dank auch für Deine lieben Zeilen! Das hat mich sehr gefreut. Kannst Du mir auch 'ne Website oder E-Mailadresse nennen, wo die Leute es direkt bestellen
können?



Kiat Gorina 07/16/2012 08:58


Danke für diesen Tipp!

kirsis-blog 07/16/2012 09:52



Gern geschehen! :)



Über Diesen Blog

  • : Blog von kirsis-blog
  • : Ich schreibe darüber, was mich grad so beschäftigt - am Besten trifft es "Gott und die Welt".
  • Kontakt

Besucherzähler & Co.

Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de

Christliche Topliste von Gnadenmeer.de

Archiv

Kategorien