Overblog
Edit post Folge diesem Blog Administration + Create my blog
15. März 2014 6 15 /03 /März /2014 11:56

Kennt ihr das - ihr befindet euch in einer unangenehmen Situation, der ihr am liebsten aus dem Weg gehen würdet und könnt es aber nicht? Ein echt unangenehmes Gefühl, nicht wahr? Erst neulich bot ich einer Freundin im Scherz an, dass ich für sie Hebräisch lernen würde, wenn sie für mich die Hausarbeit in Presserecht schreiben würde. Unangenehmen Situationen weichen wir gerne aus. Wir wollen uns ihnen nicht stellen.

 

Jesus stand vor der schlimmsten Situation, die man sich überhaupt vorstellen kann. Er wusste, dass er nur ein paar Tage später auf die grausamste Art sterben würde. Er würde ausgelacht, verspottet und geschlagen werden. Seine Freunde würden ihn im Stich lassen und einer seiner engsten Mitarbeiter würde ihn verraten. Das Schlimme daran ist ja auch, dass Jesus völlig unschuldig in diese Situation geriet. Er hatte nichts getan.

 

In solchen Situationen würden wir ja gerne den Platz mit jemandem tauschen. Irgendjemand soll sich für uns mit dem ganzen Ärger rumschlagen. Meistens finden wir aber keinen, der uns diese Last abnimmt. Bei Jesus war die Lage aber nochmal komplizierter. Denn eigentlich tauschte er mit uns den Platz. Normalerweise müsste jeder von uns diese Situation, in der sich Jesus gerade befindet, durchstehen. So schildert es die Bibel. Aber Jesus tauschte freiwillig mit uns den Platz. Er hingegen hat niemanden, der mit ihm tauscht. Er muss da durch - ganz alleine.

 

Und dieses Wissen macht ihn traurig. In Johannes 12,27.28a heißt es: "Meine Seele ist in diesem Augenblick tieftraurig. Soll ich beten: 'Vater, bewahre mich vor dem, was vor mir liegt'? Doch eben deshalb bin ich ja gekommen! Vater, verherrliche du deinen Namen."

 

Ich bewundere Jesus dafür. Er konzentriert sich auf sein eigentliches Ziel und möchte sich nicht vom Weg abbringen lassen. Was für ein Durchhaltevermögen zeigt er bereits schon hier! Er schreckt nicht zurück. Er weicht nicht aus. Mich ermutigt das ebenfalls mein Ziel im Auge zu behalten und nicht aufzugeben oder mich vom Weg abbringen zu lassen - egal wie groß die Hindernisse auch sein mögen.

Diesen Post teilen

Repost0

Kommentare

Über Diesen Blog

  • : Blog von kirsis-blog
  • : Ich schreibe darüber, was mich grad so beschäftigt - am Besten trifft es "Gott und die Welt".
  • Kontakt

Besucherzähler & Co.

Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de

Christliche Topliste von Gnadenmeer.de

Archiv

Kategorien